Haus

So kann man selber modernen Stuck installieren

Stuckleisten, auch als „moderner Stuck” oder “Zierleisten” bezeichnet, ist eine geformte Verkleidung aus Styropor oder Verbundmaterial, die als fertige Kante und Estrich für den Stuck dient. Es wird um die Rahmen von Türen, Fenstern und an jeder anderen Stelle an einer Außenwand angebracht, an der der Stuck endet. Die Anwendung des Stuckformteils um eine Außentür ist ein Beispiel für das Verfahren, das üblicherweise für alle Stuckformteilinstallationen verwendet wird.

So einfach bringt man eine Stuckleisete selber an

Schritt 1

Messen Sie den vertikalen Abstand auf beiden Seiten des Außentürpfostens von der Oberseite der Türschwelle bis zum oberen horizontalen Pfosten.

Schritt 2

Messen Sie die in Schritt 1 ermittelte Länge und markieren Sie ein Stück Stuckformteil auf diese Länge plus ein zusätzliches 1/4 Zoll. Die Markierung ist der Kurzpunkt des Eckwinkelschnitts und sollte an der Innenkante des Stuckformteils angebracht werden. Als Referenz wird die konkave Kante des Stuckformteils zur Stuckoberfläche hin installiert.

Schritt 3

Schneiden Sie den Stuck mit einer Gehrungssäge auf die in Schritt 2 angegebene Länge.

Schritt 4

Positionieren Sie die Stuckleiste an der Außenkante des Türpfostens, ausgerichtet 1/4 Zoll von der Innenkante des Pfostens. Befestigen Sie das Formteil mit verzinkten Nägeln. Der Standard-Nagelabstand beträgt etwa 20 cm oder nach Bedarf.

Schritt 5

Schneiden Sie einen 45-Grad-Winkel an einem Ende einer Stuckleiste ab, das horizontal über dem Türknopf angebracht werden soll. Schneiden Sie das Ende mit der Gehrungssäge so ab, dass es dem oberen Winkel des in Schritt 4 installierten Seitenteils entspricht.

Schritt 6

Messen Sie das Innenbreitenmaß oben an der Türöffnung. Markieren Sie diese Abmessung plus 1/2 Zoll an der Innenkante des Stuckformteils, gemessen vom kurzen Punkt des in Schritt 5 geschnittenen Winkels. Dies markiert den Kurzpunkt des gegenüberliegenden 45-Grad-Winkels des Formteils.

Schritt 7

Schneiden Sie das Stuckformteil für den Türknopf mit einer Gehrungssäge auf die in Schritt 6 angegebene Länge.

Schritt 8

Positionieren Sie das in Schritt 7 geschnittene Stuckleiste an der Außenkante des Türpfostens über der Oberseite, ausgerichtet 1/4-Zoll von der Innenkante des Pfostens, und befestigen Sie das Formteil mit verzinkten Endnägeln. Ein kleiner Tupfer Holzleim oder Konstruktionskleber kann auf die Gehrungsfugen aufgetragen werden, um die Fugen fest zusammenzuhalten.

Schritt 9

Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 4, um das vertikale Stuckformteil für die gegenüberliegende Seite der Türöffnung zu schneiden und zu installieren, um die Installation der Stuckleiste abzuschließen.

Weitere Hinweis:

Die Installation der Stuckleiste für Fensteröffnungen erfolgt nach dem gleichen Verfahren, wobei am unteren Rand der Fensterbank ein unteres horizontales Stück hinzugefügt wird. Für Tür- und Fensterecken beträgt der Gehrungswinkel 45 Grad. Für eine fortgesetzte Länge beträgt der Winkelschnitt typischerweise 15 Grad für eine Endüberlappungsverbindung, obwohl auch eine Stoßverbindung verwendet werden kann.

Die werkseitigen Enden der Stuckleiste sind häufig grob geschnitten und sollten mit der Gehrungssäge, auch mit Stoßverbindungen, zugeschnitten werden, um einen festen Sitz zu gewährleisten. Bei ordnungsgemäßer Installation zeigt die konkave Seite des Stuckformteils zur Stuckoberfläche, so dass das Stuckmaterial in den konkaven Raum „einrasten“ kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.